Das traditionelle Sommerfest 2019 der Landsmannschaft der Donauschwaben –

Landesverband Bayern e.V. - ein voller Erfolg

 

 Wie schon in den vergangenen Jahren, konnte der Landesvorsitzende Hermann Schuster auch heuer wieder am Samstag, den 15. Juni 2019 über 200 Besucher zum diesjährigen Sommerfest der Landsmannschaft der Donauschwaben – Landesverband Bayern e. V. bei strahlendem Sonnen-schein begrüßen. Darunter befanden sich u. a. als besondere Gäste der Bezirkstagspräsident von Oberbayern, Josef Mederer, der Bezirksvorsitzende des BdV Oberbayern, Paul Hansel, der donau-schwäbische Historiker Dr. Ingomar Senz und der langjährige Vorsitzende des St. Gerhards-Werks e. V. Franz Wesinger. Die donauschwäbischen Landsleute, Freunde, ehemalige Nachbarn und Weggefährten kamen aus ganz Bayern, Österreich und Baden-Württemberg angereist, auch waren Besucher dabei, die zum ersten Mal zu diesem Familienfest gekommen waren.

Dank bester Vorbereitungen durch die Hofmannschaft gestaltete sich das Fest bei gekühlten Getränken, original-donauschwäbischen „Bratwörscht“, reichlich gespendeten Kuchen und Leckereien, flotter Musik und bester Laune zu einem gelungenen fröhlichen Beisammensein, bei dem viel erzählt, gelacht und ausgiebig getanzt wurde. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich auch im Haus umzusehen, die wertvollen Original-Trachten zu bestaunen, die musealen Neuerungen und die inzwischen fertiggestellte Ausstellung 70 Jahre Landsmannschaft der Donauschwaben zu begutachten.

 

Es war schon später Nachmittag, als die letzten Besucher froh gestimmt, mit guten Eindrücken und dem Vorsatz, nächstes Jahr wiederzukommen, den Heimweg antraten. Die Verantwortlichen konnten mit gutem Grund feststellen, dass das Fest gelungen war, die Gäste hoch zufrieden waren und sich somit die Mühen der Vorbereitung und der Organisation gelohnt hatten.